PROJEKTE

Spoken Word & Poetry Slam

Seit 2012 tritt Marco als Einzelkünstler im gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus auf. So konnte er bereits unzählige Poetry Slams gewinnen und tonnenweise Bühnenerfahrung sammeln. 2018 hat Marco zudem seine erste eigene Lesebühne "LESEN FÜR BIER" gegründet. Seien es Moderationen unterschiedlichster Events, bestuhlte Autorenlesungen oder sogar Hochzeitszeremonien – man gebe Marco ein Mikrofon und eine Bühne und der Mann fühlt sich wohl.

Güschä

Am 1.5.2020 veröffentlichte Marco unter seinem Künstlernamen Güschä seine Debüt-Single "Geil Wids Machsch" feat. Knackeboul. Die Single, sowie das dazu gehörende Video sind komplett im schweizweiten Lockdown während der Corona-Krise entstanden.  Güschä klingt nach Synth-Pop à la 80ies, kommt aber im modernen Outfit eines Cloudrappers daher. Eine erfrischende Mischung, die Lust auf mehr macht. Zur Webseite

Thun ist Nirgends

Das fulminante Spoken-Word-Quintett wurde 2013 gegründet und besteht aus den Literaten Michael Frei, Marco Gurtner und Remo Rickenbacher, sowie den zwei Musikern Jan Dintheer und Steven Wyss. Gemeinsam treten sie in der ganzen Schweiz auf und präsentieren ihre Kombinationen aus Text und Musik. In einigermassen regelmässigen Abständen präsentieren die fünf Thuner zudem immer wieder komplett neue Schöpfungen in ihrem Stammlokal Mundwerk, Thun. Zur Webseite

Lesen für Bier

2018 gründete Marco seine erste Lesereihe, die immer am letzten Donnerstag des Monats im Mundwerk, Thun über die Bühen geht. Marco und jeweils ein auserlesener Gast, performen abwechslungsweise Texte, die sie noch nie zuvor gesehen haben. Denn die Texte werden vom Publikum mitgebracht. Gewinnt der Text, kriegt die Person, die ihn mitgebracht hat ein Bier. Gewinnt die Performance, geht das Bier an den Slam-Poeten / die Slam-Poetin.

Übertribe mit Stiu

Zusammen mit Watson-Star Nico Franzoni aka. Nico Siempre plaudert Marco alle zwei Wochen in ihrem gemeinsamen Podcast "Übertribe mit Stiu" über Gott und die Welt und noch so viel mehr. Erfrischend und provokativ: Hier wird auch mal unter die Gürtellinie gegriffen und scharf geschossen,  Aus der Schweizer Podcast-Szene sind die beiden definitiv nicht mehr wegzudenken und erfreuen sich deshalb auch an vielen Zuhörer*innen. Zur Webseite

Herrgöttli Panaschiert

Kurz vor dem Lockdown haben sich Mathias Schenk – der Sänger von Death By Chocolate (oder auch Matchenko) – und Marco zu einem Bier verabredet, um sich kennenzulernen. Das hat dann eben wegen dem Lockdown nicht so geklappt. Was haben sie getan? Sie haben sich via Instagram Live getroffen, alle haben zugeschaut und das hat so gut funktoniert, dass die beiden subito einen Podcast daraus gemacht haben, der wöchentlich zu hören ist. Zur Webseite

© 2020 by Marco Gurtner